Die Top 10 schönsten Weihnachtsmärkte in Italien

Im Advent stehen Besinnlichkeit und Vorfreude aufs Fest bei Kindern wie Erwachsenen an erster Stelle. Weihnachtslieder, Kekse und Glühwein bzw. Punsch schaffen einzigartige Stimmung, unabhängig von Wetter und Witterung. Weihnachtsmärkte haben auch in Italien Tradition, und das auch ganz ohne Schnee. Hier findest du die Top 10 der schönsten Weihnachtsmärkte in Italien von Norden bis Süden. Deine ZAINOO-Experten verraten dir, wo es im Dezember besonders stimmungsvoll ist.

Der Santa-Lucia-Weihnachtsmarkt von Verona

Christmas Market in Verona

©Bigstock.com/babble

In Verona stehen der November und Dezember im Zeichen verschiedener Weihnachtsmärkte. Am bekanntesten ist wohl jener der Heiligen Lucia auf der Piazza Bra vor der Arena. Viele bunte Stände mit Handarbeiten und leckeren Spezialitäten erwarten dich bereits. Natürlich darf die traditionelle Süßspeise Frolle di Santa Lucia, ein sternförmiger Weihnachtskeks, nicht fehlen. Vor der historischen Kulisse Veronas kommt schnell besinnliche Stimmung auf.

Die Mailänder Weihnachtsmärkte

Ab Anfang Dezember findest du an beinahe jeder Ecke Mailands einen Weihnachtsmarkt. Nur wenige andere italienische Städte widmen sich dem vorweihnachtlichen Zauber so sehr. Am Domplatz erwarten dich besonders schön dekorierte Straßen und Stände mit bezaubernden Krippen. Familien mit Kindern sollten unbedingt das Märchendorf in den Giardini Pubblici besuchen. Zahlreiche Attraktionen für die Kleinen und eine eigene Eislaufbahn versprechen ausgelassene Freude und ausgelassenes Kinderlachen.

Brixens Adventmarkt

Wenn die Vorweihnachtszeit ihren ruhigen, besinnlichen Zauber über Brixens Altstadt legt, öffnen sich die Herzen der Menschen. Der große Adventmarkt am Domplatz zieht vor allem Freunde des traditionellen Handwerks an. Wenn du dich für Schnitzereien, Töpfereien und Holzarbeiten begeisterst, bist du hier goldrichtig. Während Kinder die Ankunft des Heiligen Nikolaus am 5. Dezember herbeisehnen, freuen sich Erwachsene auf eine romantische Kutschenfahrt durch die Altstadt.

Natale in Laguna in Venedig

Wie wäre es mit einem vorweihnachtlichen Abstecher in der Lagunenstadt Venedig? Die schier endlosen Kanäle werden von festlicher Beleuchtung und besinnlicher Stimmung begleitet. Natale in Laguna, der Weihnachtsmarkt auf dem Campo Stefano, verbindet lokale Spezialitäten mit Konzerten. Im Rahmen der Veranstaltungsserie Inverno Veneziano erlebst du Adventstimmung an den schönsten venezianischen Schauplätzen. Auf der Piazza San Marco steht einer der größten Weihnachtsbäume Italiens.

Piazza Navona in Rom

Christmas Market in Rome

©Bigstock.com/Alessandro0770

Natürlich wirst du auch in Italiens Hauptstadt Rom eine schier unüberschaubare Zahl an Weihnachtsmärkten finden. Wenn du dich auf einen einzigen konzentrieren musst, dann sollte es unbedingt der Adventmarkt auf der Piazza Navona sein. Lass dich von stimmungsvoller Atmosphäre und Beleuchtung auf einem der bekanntesten Plätze der Welt verzaubern und lausche himmlischen Konzerten in den umliegenden Straßen und Gassen.

Bolognas Weihnachtsmärkte

Bologna ist Heimat vieler begeisternder Weihnachtsmärkte, die von Ende November bis zum Dreikönigstag Stimmung und ein Gefühl der Geborgenheit verbreiten. Versuche es doch einfach mit einem Spaziergang von Adventmarkt zu Adventmarkt. Wie Verona hat auch Bologna einen der Heiligen Lucia gewidmeten Markt bei Santa Maria dei Servi. Aber auch Fiera di Natale bei der Kathedrale San Pietro sollte unbedingt auf deinem Programm stehen – Bolognas traditioneller Adventschauplatz wärmt Herzen.

Sienas Piazza del Campo

Christmas Market in Siena

©Bigstock.com/mary416

Wenn du Sienas Piazza del Campo besuchst, dann meist um dem weltberühmten Pferderennen Palio beizuwohnen. Was aber, wenn du den wichtigsten Platz der toskanischen Stadt in der Vorweihnachtszeit ansteuerst? Der Mercato del Campo findet in der Regel am ersten Dezemberwochenende statt und dauert nur zwei Tage, doch diese beiden Tage haben es in sich. Hier trifft weihnachtliche Stimmung auf typisches italienisches Markterlebnis. Du findest Kekse und weihnachtliches Handwerk ebenso wie kulinarische Spezialitäten aus der Region von Olivenöl bis Pasta. Wenn du gerne einkaufst, ist der Mercato Pflicht!

Neapels Krippenstraße

Christmas Market Naples

©Bigstock.com/Photostickers

Die Via San Gregorio Armeno ist Heimat zahlreicher Holzwerkstätten und wird deshalb auch „Krippenstraße“ (Via del Presepe) genannt. In der Vorweihnachtszeit verwandelt sich diese Straße in Neapels größten Weihnachtsmarkt. Feine Schokoladen und Pralinen, Kinderspielsachen und, natürlich, wunderschöne Krippen werden hier verkauft. Bei einem Spaziergang wirst du aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Borgo Dora in Turin

Turins historischer Bezirk leuchtet in der Vorweihnachtszeit besonders hell. Borgo Dora ist Heimat eines ganz besonderen Weihnachtsmarkts, der neben traditionellen lokalen Köstlichkeiten auf Internationales setzt. Freu dich auf Schmankerl und kreative Heimwerkskunst aus Finnland, Russland oder Japan von ca. 150 Ausstellern. Statte zwischendurch dem großen Krippenmuseum einen Besuch ab und lass den Tag mit einer leckeren Tasse Glühwein gekonnt ausklingen.

Bozens Christkindlmarkt

Christmas Market in Bolzano

©Bigstock.com/Antonio Gravante

Auf dem Waltherplatz Bozens erlebst du einen Hauch von Bergweihnacht mitten in der Stadt. Die Dolomiten dienen als Kulisse für diesen wunderschönen Markt, umringt von gleich mehreren Weihnachtsbäumen. Zwischen Krippen, Essens- und Handwerksständen gibt es dunkle Schokolade und den berühmten Zimt-Walnuss-Strudel zu kaufen. Wunderschöne Lichterketten strahlen mit den verschneiten Berggipfeln um die Wette.

Vom warmen, sonnigen Süden bis in die verschneiten Berge des Nordens lässt du dich von diesen zehn Weihnachtsmärkten verzaubern. Verbinde den Adventbesuch doch gleich mit einem Kurzurlaub – auf ZAINOO findest du viele tolle Tipps für einen Aufenthalt in Italien!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.