Stadtrundgang durch Salzburg

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Salzburgs an einem Tag

Schloss Mirabell und Mirabellgarten, Getreidegasse und Mozarts Geburtshaus, Mozartplatz, Residenzplatz und Domplatz, Salzburger Dom, Stift Sankt Peter und Festung Hohen Salzburg. Auch wenn es sehr schwer fällt bei der großen Anzahl von wunderbaren Sehenswürdigkeiten das Wichtigste herauszusuchen, so glauben wir, dass die genannten Sehenswürdigkeiten bei einem Salzburgbesuch unbedingt entdeckt werden müssen.

Kleiner Stadtrundgang durch Salzburg

Wie schon gesagt, es ist nie einfach, eine Auswahl für einen kleinen Stadtrundgang zu treffen. Vor allem dann nicht, wenn es ein so reichhaltiges Angebot an Sehenswertem gibt wie in Salzburg. Wir haben dennoch versucht, einen schönen Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu geben. Je nach dem wie gut man zu Fuß unterwegs ist und wie lange man sich an den einzelnen Sehenswürdigkeiten aufhalten möchte, sollte man zwischen zwei und vier Stunden für den kleinen Stadtrundgang durch Salzburg einplanen.

  • Wir starten unseren Stadtrundgang im Mirabellgarten (Eingang beim Markartplatz). Hier können wir je nach Belieben die herrliche Gartenanlage bis zum Schloss Mirabell durchwandern. Wer Lust hat kann hier auch noch den Zwergerlgarten besichtigen. Wir verlassen den Mirabellgarten durch den Eingang/Ausgang beim Markartplatz und gehen zum Landestheater.
  • Beim Landestheater überqueren wir die Straße in Richtung Hotel Österreichischer Hof und spazieren entlang des Österreichischen Hofs, der übrigens ein ausgezeichnetes Kaffeehaus hat, in Richtung Staatsbrücke. Wir überqueren die Brücke und spazieren durch den am nächsten gelegenen Durchgang in die Getreidegasse.
  • In der Getreidegasse ist normalerweise ein dichtes Gedränge, wenn man den Menschenmassen entgehen möchte, sollte man möglichst früh am Morgen den Stadtrundgang beginnen! In der Getreidegasse befindet sich auch Mozarts Geburtshaus. Je nach Lust und Laune (und natürlich Zeit) kann man hier ins Geburtshaus hineingehen (Eintritt!) und/oder die Getreidegasse entlang flanieren und sich einen kleinen Imbiss beschaffen. Wir spazieren weiter in Richtung Alter Markt.
  • Am Alten Markt befindet sich das berühmte Kaffeehaus Tomaselli und das nicht weniger bekannte Kaffeehaus Fürst. Hier lohnt es sich kurz einzukehren.
  • Vom Alten Markt aus geht es weiter in Richtung Residenzplatz, den man gut anhand des großen Brunnens in der Platzmitte erkennen kann. Wer Lust hat, kann noch schnell einen Abstecher zum Mozartplatz machen, welcher östlich des Residenzplatzes liegt und an der Mozartstatue sofort zu erkennen ist, oder die Alte Residenz oder die Neue Residenz bestaunen. Wir verlassen den Residenzplatz durch die Dombögen in Richtung Domplatz.
  • Hier befindet sich der Haupteingang zum Salzburger Dom. Das Innere des Salzburger Domes sollte man sich nicht entgehen lassen! Nach der Besichtigung des Domes überqueren wir den Domplatz in westliche Richtung (lassen den Dom also im Rücken) und gehen zur Erzabtei Sankt Peter. Hier können wir die Kirche St. Peter besichtigen. Wir verlassen die Anlage in Richtung Friedhof. Im Friedhof kann man die wunderschönen Gräber besichtigen.
  • Wir verlassen den Friedhof in Richtung Kapitelplatz und machen uns auf den Weg zur Festung. Wer gut zu Fuß ist, kann den Weg zur Festung hinauf spazieren. Wer keine Lust auf derlei sportliche Aktivität verspürt, kann mit der Festungsbahn bequem hinauffahren. Vom Kapitelplatz aus kann man den Weg zu Festungsbahn oder Fußweg nicht übersehen, da er überall ausgeschildert ist.    
  • Auf der Festung bietet es sich an eine Führung zu machen, da die interessantesten Aussichtspunkte nur mittels Führung erreicht werden.

Tour-Details

ungefähre Gehzeit:

Distanz: